Dies & Das

DIY : Kaffee-Sahne-Seife

30. Januar 2013

Kaffee und Sahne sind nicht nur zum Trinken da

Jedes Jahr zu Weihnachten gibt es von mir etwas Selbstgemachtes, sei es was Süßes oder was Gebasteltes. Dieses Jahr gab es von mir eine kleine Wellnessbox, nichts was auf die Hüften geht, sondern was zum Entspannen von dem stressigen Jahr.

Ich habe mich für drei Sachen entschieden:

  • Kaffe-Sahne-Seife
  • Vanille Badebome
  •  Honig-Vanille Badesalz.

Im Folgenden beschreibe ich erst mal die Herstellung der Seife:
Die Kaffee-Sahne Seife ist ganz einfach und schnell hergestellt und zwar mit einem Block Rohseife ( hab ich bei Amazon bestellt).
Die vielen Chemikalien und kleinen Horrorgeschichten die im Internet über die Herstellung von Seifenlauge erzählt werden, haben mich dann doch abgeschreckt es selber zu versuchen. Ich habe mich für die einfache Variante entschieden und einen Rohseifenblock gekauft. Für 1000g transparente Rohseife habe ich grob 15€ bezahlt und für 500g weiße Rohseife zahlt man grob 7€.

Neben der Rohseife benötigt man noch Kaffeebohnen, Kakaopulver, Kaffee- und Vanilleöl. Und schon kann es losgehen.

Zunächst muss man die Rohseife im Wasserbad schmelzen.
Als erstes die transparente Seife, wenn diese flüssig ist mit einem Esslöffel Kakaopulver und 25 – 30 Tropfen Kaffeeöl vermengen. Das Ganze in eine Kuchenkastenform schütten. Wer mag kann hier schon Kaffeebohnen mit reingeben, diese sieht man dann in der Mitte der Seife. Danach ab in den Kühlschrank für 30 Minuten.

In der Zeit kann der kleine weiße Block ins Wasserbad, auch wenn dieser flüssig ist 25-30 tropfen Vanilleöl hinzu fügen. Wenn der braune Block fest ist, die weiße Flüssigkeit darüber gießen, mit Bohnen und ein bisschen Kakaopulver bestreuen. Dann wieder in den Kühlschrank und schon ist das Ganze fertig.

Am Wochenende habe ich die oben aufgeführten Wege wiederholt und habe aber meine alten Eisformen rausgeholt, um andere Formen zu bekommen. Was sich auch gelohnt hat. Der Vorteil bei der Kuchenform ist man hat ein schönes großes Stück Seife in der Hand, bei den Förmchen ist die Optik im Bad natürlich schöner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.