Paprika-Gulasch

Einfach, schnell und lecker:
Paprika-Gulasch

Ich habe heute mal etwas ganz anders als Kuchen für euch, man mag es kaum glauben. Ich zeige euch mein Rezept für Paprika-Gulasch.
Was das Kochen angeht, bin ich ein großer Fan von: Schnell, einfach und lecker. Nach der Arbeit noch ewig in der Küche stehen und Stunden kochen: Nix für mich. Genau unter diesem Motto läuft auch mein Paprika-Gulasch-Rezept.  Wer sich jetzt wundert, ja, da kommen tatsächlich keine Zwiebeln oder Ähnliches rein, aber glaubt mir: der Gulasch schmeckt trotzdem fantastisch und genauso als wären viel mehr Zutaten drin.

Wenige Zutaten: Viel Paprika-Gulasch

Auf die Plätze, fertig, los! Das ist alles was ihr für meinen Gulasch braucht.

1 kg Gulasch
2 rote Parika
eine halbe Tube Tomatenmark
1/2 l Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe)
Salt, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl

Jetzt nehmt ihr euch einen großen Topf oder Bräter mit Deckel. Stellt ihn auf den Herd, die Platte stellt ihr auf relativ hoch, damit ihr das Fleisch gleich scharf anbraten könnt.
Welche Fleischsorte ihr nehmt, ist euch überlassen, ich habe meist Schinkengulasch vom Schwein.

Schneidet euch die Paprika am Anfang schon mal in kleine Stücke und bereitet die Brühe vor.

Jetzt gebt ihr ca. einen Esslöffel Öl in den Bräter, wartet kurz und gebt dann das Fleisch hinein. Lasst alles scharf anbraten und gebt dann Salz und Pfeffer hinzu. Ich würze sonst nach Gefühl, habe diesmal aber für euch abgemessen, damit ihr eine ungefähre Angabe bekommt. Am Ende könnt ihr natürlich immer noch nach Geschmack nachwürzen.
Bei mir waren es jetzt 3 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Pfeffer.

Als Nächstes gebt ihr das Paprikapulver hinzu (3 gehäufte Teelöffel) und mischt alles gut. Die Hitze könnt ihr jetzt schon etwas zurückstellen. Nun kommt eine halbe Tube Tomatenmark über alles. Gebt es einfach in den Bräter, mischt alles und lasst das Fleisch nun noch etwas anbraten.

Als Nächstes gebt ihr die Paprika-Stücke hinzu und rührt kurz um. Und jetzt kommt auch schon der letzte Schritt: die Brühe.
Gebt den halben Liter langsam hinzu und mischt alles gut durch. Jetzt kommt nur noch der Deckel drauf, die Hitze wird noch etwas reduziert und dann lasst ihr das Ganze mindestens 2 Stunden vor sich hinziehen. Es darf damit ruhig leicht köcheln. Kurz bevor ihr den Paprika-Gulasch esst, könnt ihr gegebenenfalls noch etwas mit Speisestärke andicken. Gebt dazu einfach einen Esslöffel Stärke in ein Schüsselchen und mischt sie mit etwas Wasser. Danach gebt ihr sie Stärke zum kochenden Gulasch.

Ihr könnt alternativ auch 1 Liter Brühe nehmen und 20 Min. vor Ende Kartoffelstücke dazugeben. Schon habt ihr eine leckere Gulaschsuppe.

Mit Freunden teilen?

Schreibe einen Kommentar

*