Da meiner Mum mir vorgestern Zucchini aus dem Garten gebracht hat gab es bei uns gestern Abend eben genau etwas aus diesen Zucchini ^^. Ein Cooking Tutorial oh la la…Lasst es euch schmecken 😀

Ihr braucht:

– Zucchinis ( Überraschung ^^), die Größe ist euch überlassen. Ich hab als kleinen Größenvergleich mal meine Hand mit aufs Bild gemogelt.
– Tomaten aus der Dose ( die verdrückt ihr mit einer Gabel damit das nicht so Klumpen sind)
– Hackfleisch ( 500g Halb und halb)
– Brühe ( ca einen viertel Liter), Salz, Pfeffer und optional Muskatnuss
– Reis ( für uns beide hier mach ich immer 2 Kochbeutel)

Schritt 1:
Zucchinis waschen und klein schneiden. Wie groß ist Geschmackssache, man kann die Zucchinis vorher auch noch schälen. Mach ich aber nicht. Wenn ihr das gemacht habt könnt ihr schon mal eine Pfanne mit ein bisschen Öl und einen Topf mit Wasser auf den Herd stellen und den auch anmachen.

Schritt 2:
Hackfleisch anbraten. Ich würzt es an der Stelle mit Salz , Pfeffer und etwas Muskatnuss.

Schritt 3:
Wenn das Hackfleisch gut angebraten ist von allen Seiten packt ihr die Zucchini dazu und lasst alles ein paar Minuten zusammen braten.Anschließend packt ihr die Tomaten samt Soße dazu und vermischt alles. Das Ganze lasst ihr wieder einige Minuten durchbraten/kochen.

Schritt 3:
Zu guter Letzt die Brühe hinzugeben. Entweder ihr macht die schon vorher fertig oder ihr machts wie ich und schüttete einen viertel Liter Wasser zu allen und würzt dann anschließend mit dem Brühe Pulver.

Schritt4:
Das Wasser für den Reis dürfte mittlerweile kochen. Ihr gebt ein bisschen Salz in das Wasser und dann schwupp die 2 Beutel dazu. Mein Reis braucht ca 20 Minuten. In der Zeit sind dann auch die Zucchini durch. Wenn ihr es knackiger mögt müsst ihr die Kochzeit einfach verkürzen.
Kurz bevor der Reis fertig ist könnt ihr noch etwas Tomatenmark zu den Zucchini geben, wenn es noch tomatiger werden soll. Alles in allem ist man in 45 Minuten fertig würd ich sagen.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

2 thoughts on “Reis mit Zucchini-Tomaten-Hackfleischsoße

  1. Da hast Du Dir ja richtig viel Arbeit gemacht! Wie gut, das Frauen multitasking-fähig sind und gleichzeitig kochen und Fotos machen können. 🙂 Werde ich sicher auch mal nachkochen, sieht nämlich sehr lecker aus. LG, Bettie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*