Ich war mal wieder in unserer schönen Hauptstadt zu Besuch und diesmal stand auf unserem Touriprogramm Madame Tussauds

Ich hatte bereits vor einem Jahr über den Anbieter brands for friends Karten ergattert.  2 können rein und nur einer zahlt, dazu durften wir den VIP Eingang nutzen ohne Wartezeit und ein Belgleitheft war auch dabei. So habe ich Geld gespart, denn der normaler Eintritt liegt bei 21€ pro Erwachsenem und dazu das Begleitheft von 5€. Auf der Internetseite kann man sich aber genau über die Preise und evtl. Gruppenpreise oder Nachmittagstarife informieren. Sowie Öffnungszeiten und Anfahrt. Die Anfahrt ist sehr einfach, keine 5 Minuten zu Fuß vom Brandenburgertor entfernt.Wir waren vormittags da, der Andrang war gering und somit konnte man zügig rein gehen.  Am Eingang wird ein Bild mit einem Trabbi gemacht, das man hinterher käuflich erwerben kann.  Wir haben den Spaß mitgemacht, aber hinterher nicht gekauft, ich glaube der Bildpreis lag bei 6€.Zu Beginn des Rundweges stehen der Oberbürgermeister von Berlin und einige Figuren aus der Vergangenheit wie Anne Frank und Sophie Scholl. Was ich persönlich jetzt eher bedrückend fande, als motivierend mit den Personen ein Foto zu machen.Ich kenne Madame Tussauds schon aus London, was aber schon gute 13 Jahre her ist. Das Ganze ist sehr groß und der Eingangsbereich mit einer großen Treppe ist schon mit vielen Prominenten gepflastert.

Berlin dagegen ist eher klein, aber deswegen nicht weniger lohnenswert. Es gibt einen Rundweg der nach Themen sortiert ist, beginnend mit der Vergangenheit, danach kommt die Politik und weiter folgen die Dichter und Denker, Showstars, Musik, Sportler und Fantasiefiguren.  Was ganz nett ist, weil um die Puppen herum auch alles passend dekoriert ist. Sei es bei Sigmund Freud die Couch zur Therapie oder bei Henry Maske ein Boxring.

Neben den ganzen Puppen gibt es auch einem Bereich in dem erklärt wird aufwändig die Herstellung solch einer Puppe ist und wie lange daran gearbeitet wird.  Herbert Grönemeyers Figur steht zur Anschauung der verschiedenen Schritte zur Verfügung, so wie Videos und Bilder der Herstellung.

Aber was erzähl ich, hier meine Bilder von dem Rundgang durch die Welt von Madame Tussaud. Wo ich mit Dirk Nowitzki Basketball spiele, ein Plausch mit George Cloney halte und mit Heidi auf dem roten Teppiche pose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*