Fotos mit Pferd – Janina und Motte

Hände hoch, wer von euch liebt Pferde?

Ich war tatsächlich als junger Teenie auch völlig Pferde verrückt, bin geritten und die Wendy war meine Zeitschrift. Leider wurde das Pferd, auf dem ich immer geritten bin, irgendwann sehr überraschend verkauft und das war dann auch irgendwie das Ende meiner Pferdemädchen-Karriere. Mein Teenieherz war da sehr nachtragend.
Auf den Rücken eines Pferdes hat es mich seit dem nicht mehr verschlagen, was nicht heißt, dass ich kein Pferdefan mehr bin. Deswegen freute es mich um so mehr, als Janina mich nach Fotos mit ihrem Pferd fragte.

Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde!

Vor ein paar Jahren lernte ich Janina durch ein Praktikum kennen, was sie bei uns in der Firma gemacht hat und da kann ich euch schon mal einen allgemeinen Tipp geben: Seid immer nett zu euren Praktikanten, ihr wisst nie, welche sich als gute Freunde entpuppen.
Janina ist seit dieser Praktikumszeit Teil meines Freundeskreises und natürlich wusste ich, das sie ein Pferd namens Motte hat und Pferdemädchen durch und durch ist. Fotos haben wir allerdings bisher nie gemacht, weder mit noch ohne Pferd.

Eines schönen Samstag nachmittags, trafen wir uns auf dem Pferdehof Loshausen, schnappten uns Motte und legten einfach mal los. Nach dem hübsch machen, ging es für uns dann einfach raus auf eine Wiese und Janina zeigte mir, was Motte so alles für Tricks kann. Wer von uns Beteiligten am meisten Spaß hatte, kann ich euch nicht sagen, das die Beiden aber ein super Team sind war gleich zu sehen.

Mit Helfern geht es besser

Falls ihr auch mal Fotos mit einem Tier macht, kann ich euch auch noch einen Tipp geben: Nehmt euch jemanden mit der euch mit dem Pferd (oder Hund usw.) hilft. 2 Hände mehr die mal kurz die Zügel nehmen, oder einfach die Aufmerksamkeit auf sich lenken, sodass der Vierbeiner in die Richtung schaut, die ihr wollt, das ist einiges Wert. Wir hatten erst gegen Ende 2 Helferlein, aber ich denke wir haben uns auch alleine ziemlich gut geschlagen. 😀 Trotzdem noch mal ganz lieben Dank an die 4 helfenden Hände.


Für alle, die das Technische noch interessiert, ich habe mit einer Sony Alpha 7r fotografiert. Als Objektiv habe ich das Tonia 28-70mm verwendet.Da wir Motte nicht noch mehr ablenken wollten, habe ich auf Reflektor und Ähnliches verzichtet. Wir hatten also nur reines Tageslicht zur Verfügung. An dem Tag war der Himmel bedeckt, was wie eine riesige Softbox funktioniert hat. Also, wie ich finde, großartiges Licht. Manchmal trügt das Wetter nämlich durchaus beim Fotos machen. Strahlender Sonnenschein kann natürlich auch toll sein, wenn man ihn richtig einsetzt. Stellt ihr euer Modell aber in Blickrichtung zur Sonne, wird es schwierig mit dem Augen offen halten. Wer wird schon gern geblendet. Ich mag das nicht wirklich und würde, wenn ich denn frontal Sonne haben möchte, mein Modell dann eher etwas schräg nach unten schauen lassen oder ähnliches.
Sonne von hinten dagegen, ist was ganz Feines. In dem Fall könnt ihr von vorne einfach mit einem Reflektor (eine große Styroporplatte reicht schon aus) aufhellen, da wären wir dann aber wieder bei den helfenden Händen. Alleine geht das zwar auch irgendwie, aber mit einem Assistent, der euch den Reflektor so hält wie ihr es haben möchtet, ist es so viel einfacher.

Auf dem Weg in den Stall, machten wir dann noch Halt in der Reithalle. Janina lies Motte dort noch mal komplett frei laufen und zeigte mir was die beiden als Team so drauf haben. Verbindungen zwischen Mensch und Tier sind schon was besonders, genauso war es auch bei den Beiden.

Für mich war es eine tolle Erfahrung und ich bin sehr dankbar, dass Freunde wie Janina sich als „Opfer“ für meine Fotoexperimente zur Verfügung stellen. Ich bin immerhin noch Foto-Anfänger und schöne Fotos sind nicht zwangsläufig garantiert. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf das nächste Mal.

Mit Freunden teilen?

2 Replies to “Fotos mit Pferd – Janina und Motte”

  1. Es war einfach nur sau-cool!
    Ich finde die Bilder sind fabelhaft geworden. Hab dich sehr sehr lieb!

    1. <3 ich dich auuuuuch

Schreibe einen Kommentar

*